Gliederung :
    Add a header to begin generating the table of contents

    Die fünf wichtigsten Wörter, die man bei einem Besuch auf Sansibar kennen sollte

    10 Minuten gelesen
    10 Minuten gelesen
    Worte, die Sie bei einem Besuch in Sansibar wissen sollten
    Hakuna Matata Einfache Reise nach Tansania

    Ein Besuch auf Sansibar ist wie ein Besuch in einem buchstäblichen Paradies hier auf der Erde.

    Okay, so viel wissen wir: Das Leben ist kurz und die Liste der Dinge, die es zu sehen und zu tun gibt, lang. Es ist also besser, jetzt auf die Pferde zu steigen und das Leben zu erleben. Es muss sinnvoller sein, auf den perfekten Zeitpunkt oder den Ruhestand zu warten. Die Zeit zum Leben ist

    Besuch in Sansibar Pop Qui

    Marrakesch. Casablanca. Havanna. Sansibar. Was haben all diese exotischen Orte gemeinsam?

    Ja, ihre Namen bringen dich zum Tanzen. In einem Augenblick kann man sie schmecken, hören, berühren. Havanna riecht süß nach Zigarrenrauch und Salsa-Musik. Marrakesch duftet nach Wasserpfeife und belebten Gemüsemärkten. Aber was ist mit Sansibar? Was sehen, riechen, schmecken Sie, wenn Sie dieses Wort hören?

    Für mich ist es die Farbe Türkis. Ich sehe knallblaues Wasser, zuckersüße Strände und gebratenen Fisch zum Abendessen. Ich wühle Sand zwischen meinen Zehen und ersetze meinen Wecker durch Schnorchelflossen. Wenn ich an Sansibar denke, sehe, rieche und höre ich die Klänge des Paradieses.

    Warum Sansibar perfekt für alle ist

    Der Sansibar-Archipel ist wirklich einer der magischen Orte der Erde. Und während diese Inselkette vor der Küste Tansanias eine Quelle für Aktivitäten bietet, scheint Sansibar auch einen „Nichtstun“-Ansatz zu fördern.

    Sie können anreisen und jeden Tag den ganzen Tag mit Aktivitäten verbringen: Führungen durch Gewürzfarmen und Besuche in Stone Town, Tauchen und Kajakfahren. Oder Sie machen sich direkt nach der Landung mit einem Buch, Sonnencreme und ohne Terminkalender auf den Weg zum Strand.

    Es ist Ihre Entscheidung. Der Ruhm Sansibars ist dieser: Anpassungsfähigkeit. Sansibar kann sich an die Bedürfnisse eines jeden anpassen. Außerdem ist es einfach wunderschön. Diese Inseln holen dich genau dort ab, wo du bist. Um die Agenda für Sansibar einzugrenzen, sollten wir uns die folgenden fünf Wörter merken:

    Fünf Worte, die Sie bei einem Besuch in Sansibar wissen sollten – ein Muss

    1. CLOVES

    Wenn Sie von den Gewürzinseln gehört haben, ist damit Sansibar gemeint. Warum? Omanische Araber kolonisierten diese Inseln im späten 18. Jahrhundert. Sie pflanzten schnell mehrere Hektar mit Gewürzen an – zunächst mit Nelken – und verwandelten die Inseln in ein weltweites Zentrum für den Gewürzhandel – Vanille, Nelken, Muskatnuss und Zimt.

    Melden Sie sich für eine Gewürztour an und probieren Sie alle vier wirksamen Gewürze. (Quelle). PS: Gewürze sind tolle (und verpackbare) Geschenke für die Liebsten! Möchten Sie mehr über die Gewürze Sansibars erfahren? Klicken Sie hier.

    2. DHOW

    Diese eleganten, traditionellen Segelschiffe werden auf ganz Sansibar ausgesprochen und werden wie „dow“ ausgesprochen. Es handelt sich um Boote arabischer Bauart mit langen, dünnen Holzrümpfen. Da 98% der Bevölkerung Sansibars Muslime sind, werden Dhaus hier seit langem für Transport und Fracht eingesetzt.

    Dubai hat vor Kurzem das größte Dau der Welt gebaut, mit einer Länge von fast 300 Fuß und einer Höhe von 33 Fuß! (Quelle) Die meisten Dhaus in Sansibar sind klein und intim, ideal für eine romantische Kreuzfahrt bei Sonnenuntergang.

    3. DARAJANI

    Sansibars bekannteste Sehenswürdigkeiten sind nicht nur erstklassige Strände und geschäftige städtische Zentren wie das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt Stone Town. Die Hauptstadt der Insel mit ihrer verworrenen Geschichte des Sklavenhandels und der kolonialen Scharaden ist ein Muss (Erfahren Sie mehr über Stone Town).

    ). Der Darajani-Markt ist das Herzstück der Stadt, also planen Sie einen Steinstadt Machen Sie eine Tour und verbringen Sie Zeit damit, durch diesen Markt zu schlängeln. Es platzt aus allen Nähten mit Sackleinengewürzen, trocknendem Fisch und Textilien. Sansibar-Händler sind unglaublich freundlich und freuen sich über Ihre Unterstützung. Lassen Sie daher in Ihrem Gepäck Platz für Geschenke.

    4. MNEMBA

    Sansibar wäre nicht das Reiseziel, das es heute ist, ohne den kristallklaren Indischen Ozean, der es umgibt, und alles, was unter der Oberfläche lebt. Über 500 Meereslebewesen sind in den Küstengewässern Sansibars beheimatet, während die badewannenwarmen Temperaturen das ganze Jahr über um die 80 Grad liegen. Also. Gut.

    Im Mnemba-Atoll entdecken Sie Blaupunktrochen, Große Tümmler und Hunderte anderer Lebewesen, mit denen Sie tauchen oder schnorcheln können. Habe ich erwähnt, dass es ein Nistplatz für vom Aussterben bedrohte Grüne Meeresschildkröten ist? (Quelle)

    5. NUNGWI

    Nach einer inoffiziellen Suche auf dem Planeten nach den schönsten Stränden der Welt ist das Ergebnis eindeutig: Sansibar steht ganz oben auf dem Siegertreppchen. Egal, wo Sie sich auf den Inseln aufhalten, (Wo soll ich wohnen? ,) werden Sie Ihr eigenes Stück Paradies finden.

    Easy Travel arbeitet seit Jahrzehnten auf Sansibar daran, die besten Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, und wir empfehlen oft Nungwi Beach, der zu den 100 besten Stränden der Welt gewählt wurde (Quelle) und einer der Strände mit den besten Bademöglichkeiten auf der Insel ist.

    Grundlegende Suaheli-Wörter für Sansibar-Reisen

    Jambo (jahm-boh) - Hallo

    Asante (ah-sahn-teh) - Danke

    Karibu (kah-ree-boo) - Willkommen

    Habari gani? (hah-bah-ree gah-nee) – Wie geht es dir? (Antwort: Nzuri – Gut)

    Pole Pole (poh-leh poh-leh) – Langsam, mach es locker

    Ndiyo (Ndee-Yoh) - Ja

    Hapana (ha-pa-nah) - NEIN

    Samahani (sah-mah-hah-nee) - Entschuldige mich bitte

    Nakupenda (nah-koo-pen-dah) - Ich liebe dich

    Kwaheri (kwah-heh-ree) - Auf Wiedersehen

    Wichtige Wörter für die Erkundung Sansibars

    Mambo (Mahm-Boh) – Allgemeine Begrüßung, ähnlich wie „Was geht?“

    Shukrani (Schu-krah-nee) - Danke

    Karibu (kah-ree-boo) - Willkommen

    Safari (sah-fah-ree) – Reise oder Ausflug

    Bwana (bwah-nah) – Herr oder Frau

    Dala-dala (da-lah da-lah) – Lokaler Kleinbustransport

    Jua Kali (Joo-Ah Kah-Lee) – Straßenmarkt oder informeller Markt

    Maji (Mah-jee) - Wasser

    Bafu (bah-foo) - Badezimmer

    Baridi (bah-ree-dee) - Kalt

    Wichtiger Suaheli-Wortschatz für Ihre Sansibar-Reise

    Salamu (sah-lah-mu) - Grüße

    Chakula (chah-koo-lah) - Essen

    Maji (Mah-jee) - Wasser

    Tembo (Tehm-Boh) – Elefant

    Mbegu (mbeh-goo) - Samen

    Ndege (n-deh-geh) – Vögel

    Pwani (pwah-nee) – Küste

    Schamba (Schahm-bah) – Bauernhof

    Miti (ich-ich) - Bäume

    Kisiwa (Kee-See-Wah) - Insel

    Swahili-Grundlagen für Reisende in Sansibar

    Karibu Sansibar (kah-ree-boo zahn-zee-bar) – Willkommen in Sansibar

    Nakupenda Sansibar (nah-koo-pen-dah zahn-zee-bar) – Ich liebe Sansibar

    Asante sana (ah-sahn-teh sah-nah) - Vielen Dank

    Hakuna Matata (ha-ko-nah, mah-tah-tah) – Keine Sorge, alles ist gut

    Pole Pole (poh-leh poh-leh) – Langsam, mach es locker

    Chakula cha jioni (chah-koo-lah chah jee-oh-nee) - Abendessen

    Soko la asubuhi (soh-koh lah ah-soo-boo-hee) – Morgenmarkt

    Maji ya baridi (mah-jee yah bah-ree-dee) - Kaltes Wasser

    Shikamoo (Schee-kah-moh) – Traditioneller Swahili-Gruß für Ältere

    Safari-Njema (sah-fah-ree n-jeh-mah) – Gute Reise

    Fünf wichtige Wörter zum Navigieren in Sansibars Kultur

    Karibu – (kah-ree-boo) – Willkommen: Dieses Wort verkörpert die Wärme und Gastfreundschaft Sansibars. Sie werden es überall hören, von Geschäften bis zu Restaurants, denn die Einheimischen heißen Sie mit offenen Armen willkommen.

    Asante – (ah-sahn-teh) – Danke: Dankbarkeit auszudrücken ist in der Kultur Sansibars wesentlich. Wenn Sie „Asante“ sagen, zeigen Sie Ihre Wertschätzung für die Freundlichkeit und Großzügigkeit, die Ihnen während Ihres Besuchs begegnet.

    Mambo – (mahm-boh) – Allgemeine Begrüßung: Verwenden Sie diese lockere Begrüßung, um ein Gespräch zu beginnen und mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Es ist eine freundliche Art, das Eis zu brechen und mit den Leuten, die Sie treffen, ins Gespräch zu kommen.

    Soko – (soh-koh) – Markt: Die Märkte von Sansibar sind lebhafte Zentren des Geschehens, die alles von frischen Produkten bis hin zu handgefertigtem Kunsthandwerk anbieten. Wenn Sie „soko“ kennen, können Sie sich schnell in diesen geschäftigen Orten zurechtfinden.

    Maji – (mah-jee) – Wasser: Besonders im warmen Klima Sansibars ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Egal, ob Sie ein Getränk bestellen oder nach dem Weg zur nächsten Wasserquelle fragen, es wird Ihnen nützlich sein, „Maji“ sagen zu können.

    Wichtigste Erkenntnis?

    Wenn Sie Tansania für eine Safari oder die Besteigung des Kilimandscharo besuchen möchten, sollten Sie nicht auf eine Dhau-Fahrt nach Sansibar verzichten. Flüge sind günstig, die Infrastruktur ist gut ausgebaut und Easy Travel kann Anpassen Ihr Inselurlaub geht schnell, Sie halten es jedoch für richtig. Ob Sie sich für Stone Town und Stand-Up-Paddle-Boarding, Gewürzsuche, Tauchen oder einfach für Bücher und Sonnenbräune entscheiden, Sie haben die Wahl.

    Wie kommen Sie ans Ziel?

    Egal, ob Sie mit dem etwas Sonnenschein genießen möchten Familie oder entfliehen Sie dem Trubel in unserem Flitterwochen Pakete, für die wir etwas Passendes haben alle. Auf der Suche nach etwas Einzigartigerem? Kontakt und wir helfen Ihnen bei der Beantwortung all Ihrer Fragen.

    Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    1. Was ist Sansibar?

    Sansibar ist ein halbautonomer Archipel vor der Küste Ostafrikas, der für seine unberührten Strände, seine reiche Geschichte und seine lebendige Kultur bekannt ist. Es besteht aus mehreren Inseln, wobei die Insel Sansibar und die Insel Pemba die wichtigsten sind.

    Die Erkundung des halbautonomen Archipels Sansibar bietet Reisenden die Möglichkeit, in die einzigartige Mischung aus Kultur- und Naturwundern einzutauchen. Mit seinen malerischen Stränden und seiner fesselnden Geschichte bietet Sansibar einen unvergesslichen Zufluchtsort für Besucher, die Abenteuer und Entspannung suchen.

    2. Was ist die Amtssprache Sansibars?

    Die offizielle Sprache Sansibars ist Swahili, aber viele Einheimische sprechen auch Englisch, insbesondere in der Tourismusbranche. Es ist hilfreich, einige grundlegende Swahili-Sätze zu lernen, um die Kommunikation während Ihres Besuchs einfacher zu gestalten.

    Das Erlernen einiger Swahili-Sätze kann Ihre Interaktionen mit Einheimischen verbessern und Ihr kulturelles Erlebnis während Ihres Besuchs in Sansibar bereichern. Zögern Sie nicht, Ihre Sprachkenntnisse zu üben, denn das kann während Ihrer Reise zu großartigen Verbindungen und unvergesslichen Begegnungen führen.

    3. Was sind die Hauptinseln Sansibars?

    Die Hauptinseln Sansibars sind die Insel Sansibar und die Insel Pemba. Die Insel Sansibar, auch Unguja genannt, ist die ausgedehntere und bevölkerungsreichere Insel, während die Insel Pemba für ihre üppigen Landschaften und Tauchplätze bekannt ist.

    Die Inseln Sansibar und Pemba bieten einzigartige Erlebnisse, von der Erkundung historischer Stätten bis hin zu ruhigen Stränden und Unterwasserabenteuern. Erwägen Sie einen Besuch beider Inseln, um den einzigartigen Charme und die Attraktionen, die sie zu bieten haben, in vollen Zügen zu genießen.

    4. Was sind die beliebtesten Attraktionen in Sansibar?

    Sansibar bietet viele Attraktionen, darunter unberührte Strände, das historische Stone Town, den Jozani-Chwaka-Bay-Nationalpark und Prison Island, das für seine Riesenschildkröten berühmt ist. Besucher genießen auch Wassersport, Gewürztouren und kulturelle Erlebnisse.

    Die Erkundung der vielfältigen Attraktionen lässt Besucher in die reiche Geschichte, Kultur und Naturschönheit Sansibars eintauchen. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach Entspannung, Abenteuer oder kultureller Bereicherung sind, bei diesem bezaubernden Inselurlaub ist für jeden etwas dabei.

    5. Wie ist das Klima in Sansibar?

    Sansibar erlebt zwei Regenzeiten – die langen Regenzeiten (März-Mai) und die kurzen Regenzeiten (November-Dezember). Der Rest des Jahres zeichnet sich durch warme Temperaturen und Sonnenschein aus, was es zu einem idealen Strandurlaubsziel macht.

    Einige Outdoor-Aktivitäten können während der Regenzeit eingeschränkt sein, Indoor-Attraktionen und kulturelle Erlebnisse stehen den Besuchern jedoch weiterhin zur Verfügung. Planen Sie Ihren Ausflug während der Trockenzeit, um optimale Wetterbedingungen und ein angenehmeres Gesamterlebnis auf der Insel zu gewährleisten.

    6. Welche Währung gilt in Sansibar?

    Die auf Sansibar verwendete Währung ist der Tansania-Schilling (TZS). Für kleine Einkäufe und Transaktionen empfiehlt es sich, Bargeld bei sich zu haben, obwohl größere Geschäfte möglicherweise Kreditkarten akzeptieren.

    Entscheiden Sie sich beim Geldwechsel für offizielle Wechselstuben oder Banken, um faire Kurse zu gewährleisten und Falschgeld zu verhindern. Halten Sie außerdem aus Bequemlichkeitsgründen kleine Scheine bereit, insbesondere wenn Sie auf lokalen Märkten oder bei Straßenhändlern einkaufen, die möglicherweise kein Wechselgeld für größere Scheine haben.

    7. Was sollte ich beim Einkaufen in Sansibar wissen?

    Beim Einkaufen auf Sansibar ist es hilfreich, einige grundlegende Swahili-Ausdrücke für Verhandlungen und Kommunikation zu kennen. Zu den beliebten Artikeln zählen Gewürze, Textilien, Kunstwerke und lokales Kunsthandwerk.

    Wenn Sie mit Verkäufern freundschaftliche Scherze mit Swahili-Ausdrücken führen, können Sie Ihr Einkaufserlebnis verbessern und Angebote und Interaktionen verbessern. Zögern Sie nicht, Fragen zu den Produkten zu stellen, da die Anbieter oft echtes Interesse zu schätzen wissen und möglicherweise faszinierende Einblicke in ihre Handwerkskunst oder kulturelle Bedeutung geben.

    8. Wie komme ich nach Sansibar?

    Die meisten Besucher fliegen von verschiedenen Zielen zum internationalen Flughafen Sansibar, darunter vom Festland Tansanias und anderen ostafrikanischen Ländern. Es gibt auch Fährverbindungen, die Sansibar mit dem Festland verbinden.

    Es ist ratsam, Ihre Flüge oder Fährtickets im Voraus zu buchen, insbesondere während der touristischen Hochsaison, um die besten Preise zu erhalten und die Verfügbarkeit sicherzustellen. Darüber hinaus sollten Sie den Transport vom Flughafen oder Fährterminal zu Ihrer Unterkunft im Voraus organisieren, um Ihren Ankunftsprozess zu optimieren und Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

    9. Wann ist die beste Jahreszeit für einen Besuch Sansibars?

    Die beste Zeit für einen Besuch auf Sansibar ist die Trockenzeit von Juni bis Oktober, wenn das Wetter sonnig und angenehm ist. Diese Zeit ist ideal für Strandurlaube und Outdoor-Aktivitäten.

    Während der Trockenzeit haben Sie auch die Möglichkeit, lebendige kulturelle Festivals und Veranstaltungen zu erleben, die die Traditionen und das Erbe Sansibars präsentieren. Planen Sie Ihren Besuch in dieser Zeit, um optimale Bedingungen für die Erkundung der Sehenswürdigkeiten der Insel und den Genuss ihrer atemberaubenden Naturschönheit zu gewährleisten.

    10. Ist Sansibar für Touristen sicher?

    Sansibar ist im Allgemeinen für Touristen sicher, es ist jedoch ratsam, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, z. B. abgelegene Gebiete in der Nacht zu meiden und Wertgegenstände sicher aufzubewahren. Es wird außerdem empfohlen, die örtlichen Bräuche und Traditionen zu respektieren.

    Darüber hinaus können Sie während Ihres Besuchs beruhigter sein, wenn Sie sich über Reisehinweise informieren und sich mit Einheimischen oder Hotelmitarbeitern über Sicherheitstipps beraten. Indem Sie auf Ihre Umgebung achten und die lokale Kultur respektieren, können Sie ein unvergessliches und sorgenfreies Erlebnis bei der Erkundung der Wunder Sansibars genießen.

    11. Welche Swahili-Gerichte muss man bei einem Besuch in Sansibar unbedingt probieren?

    Die sansibarische Küche ist eine köstliche Mischung aus Swahili-, arabischen, indischen und portugiesischen Einflüssen. Zu den Gerichten, die man unbedingt probieren muss, gehören Biryani, Pilau-Reis, Meeresfrüchte-Curry, Samosas und Sansibar-Pizza, die alle voller Geschmack und Gewürze sind.

    Die Erkundung der sansibarischen Küche bietet ein kulinarisches Abenteuer, das das multikulturelle Erbe der Insel widerspiegelt und es den Besuchern ermöglicht, die vielfältigen Aromen und aromatischen Gewürze zu genießen, die einzigartig für die Region sind. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich an lokalen Streetfood-Ständen zu verwöhnen oder in traditionellen Swahili-Restaurants zu speisen, um ein authentisches gastronomisches Erlebnis auf Sansibar zu erleben.

    12. Kann ich Sansibar im Rahmen eines Tagesausflugs besuchen?

    Sansibar lässt sich am besten bei einem längeren Aufenthalt erkunden, es ist jedoch auch ein Tagesausflug möglich, insbesondere wenn Sie auf dem Festland übernachten. Sie können Sehenswürdigkeiten wie Stone Town und Prison Island erkunden oder einen Tagesausflug zum Strand unternehmen.

    Planen Sie Ihren Tagesausflug sorgfältig, um Ihre Zeit auf der Insel optimal zu nutzen. Stellen Sie sicher, dass Sie Transport und Aktivitäten im Voraus arrangieren, um logistische Herausforderungen zu vermeiden. Während ein kurzer Besuch einen Eindruck vom Charme Sansibars vermitteln kann, ermöglicht eine Verlängerung Ihres Aufenthalts eine tiefere Erkundung der vielfältigen Sehenswürdigkeiten und des kulturellen Erbes.

    13. Welche kulturellen Normen gelten in Sansibar?

    Auf Sansibar ist es wichtig, sich anständig zu kleiden, insbesondere beim Besuch religiöser Stätten oder lokaler Gemeinschaften. Respektieren Sie lokale Traditionen und Bräuche, z. B. das Ausziehen von Schuhen vor dem Betreten von Häusern oder Moscheen.

    Machen Sie sich außerdem mit der kulturellen Etikette vertraut, wie z. B. der Begrüßung der Einheimischen mit einem Händedruck oder „Salaam“ (Frieden) und dem Vermeiden öffentlicher Zuneigungsbekundungen. Indem Sie lokale Bräuche respektieren, fördern Sie positive Interaktionen und tragen zu einem noch bereichernderen Reiseerlebnis auf Sansibar bei.

    14. Gibt es bei einem Besuch in Sansibar gesundheitliche Bedenken?

    Zu den Gesundheitsproblemen in Sansibar zählen Malaria und andere Tropenkrankheiten. Es ist ratsam, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie z. B. die Verwendung von Mückenschutzmitteln und das Tragen von Hosen und langen Ärmeln. Am besten konsultieren Sie vor Reiseantritt einen Arzt.

    Darüber hinaus können eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und gute Hygiene dazu beitragen, während Ihres Aufenthalts häufigen Magen-Darm-Erkrankungen vorzubeugen. Erwägen Sie, eine medizinische Grundausstattung mit den wichtigsten Hilfsmitteln für kleinere Verletzungen oder Beschwerden einzupacken, um eine sichere und angenehme Reise nach Sansibar zu gewährleisten.

    15. Welche Aktivitäten kann ich bei einem Besuch in Sansibar genießen?

    Sansibar bietet verschiedene Aktivitäten für alle Interessen, darunter Schnorcheln, Tauchen, Gewürztouren, Delfinbeobachtung und Kreuzfahrten bei Sonnenuntergang. Egal, ob Sie Abenteuer oder Entspannung suchen, Sansibar hat für jeden etwas zu bieten.

    Bei der Erkundung der Wasserwelt durch Tauchen und Schnorcheln entdecken Sie die lebendige Unterwasserwelt und die farbenfrohen Korallenriffe rund um die Inseln. Darüber hinaus bietet das Eintauchen in die lokale Kultur durch Gewürztouren ein tieferes Verständnis des reichen Erbes und der kulinarischen Traditionen Sansibars.

    Bei Wasseraktivitäten wie Tauchen und Schnorcheln können Sie die atemberaubende Unterwasser-Biodiversität Sansibars aus erster Hand erleben. Unterdessen bieten Gewürztouren eine sinnliche Reise, die die historische Bedeutung der Insel als Drehscheibe für Gewürzhandel und -anbau verdeutlicht.

    Musaddiq Gulamhussein - Eigentümer - Easy Travel Tansania

    Über den Autor: Musaddiq

    Treffen Sie Musaddiq Gulamhussein, Inhaber von Easy Travel Tanzania, einem Reiseunternehmen, das seit über 35 Jahren lebensverändernde Safari-Erlebnisse anbietet. Musaddiq hat Tansania erkundet und dabei ein tiefes Verständnis für die lokalen Kulturen und Traditionen entwickelt. Verfolgen Sie seine Reise und gewinnen Sie Einblicke in die afrikanischen Safari-Erfahrungen über die sozialen Medien und den Blog von Easy Travel.

    In Kontakt kommen

    Lesen Sie mehr Blogs wie diesen:

    Gibt es Fragen? Wir sind hier um zu helfen!